Willkommen auf der Website der Zug Bibliothek



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Suchbegriffe:
Geboren:
Gestorben:
Wohnort:
Hilfe


Hunziker, Heinrich (Walchwil; 1879 - 1982)

1903 Eidgenössisches Diplom der Medizin in Basel
1904 Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde in Basel
1912-1926 Arzt in Adliswil
1927 Kant. Patent
1927-1931 Arzt in Walchwil (Lotenbach, Grafsstatt)
1979 1. Dezember: Verleihung der Würde eines Ehrendoktors der Medizinischen Fakultät der Universität Bern
Tricotage-Fabrikant

Heinrich Hunziker leistete einen entscheidenden Beitrag zur Klärung der Entstehung des Kropfes und des Kretinismus. Er praktizierte als Arzt in Grenchen, dann Adliswil und zuletzt in Walchwil.

Schriften:

  • Über die unmittelbaren und späteren Resultate der künstlichen Frühgeburt, eingeleitet wegen Beckenenge. - Leipzig, 1904. - Diss. Universität Basel
  • Der Kropf, eine Anpassung an jodarme Nahrung : aprioristische Gedanken über Wesen und Verhütung des Kropfes. - Bern, 1915
  • Die Prophylaxe der grossen Schilddrüse, gleichzeitig ein Stück vergleichende Klimatologie der Schweiz und ein Leitfaden für systematische naturwissenschaftliche Forschungen. - Bern, 1924
  • Von Tieren und Menschen : Rhythmen und Reime. - Bern, 1924
  • Brands Tochter : Trauerspiel in drei Aufzügen. - Solothurn, 1926
  • Frau Nina bei denen von Ueberaal : ein menschen- und naturkundiger Roman. - Bern, 1935
  • Messiade : ein Spiegel unserer Zeit. - Walchwil, 1942
  • ABC für Sportfischer. - Rüschlikon, 1950
  • Idylle vom Holz. - Zürich, 1951
  • Die Wirkung von Strophanthin und Convallatoxin auf die Atmung des Herzmuskelschnittes vom Meerschweinchen. - Zürich, 1954
  • Fischwasser-Geheimnisse: nachdenkliche Betrachtungen eines alten Fischers. - Rüschlikon-Zürich, 1957
  • Ausgewählte Gedichte. - Zürich, 1959
  • Schwingungsspektren, Valenzkraftkonstanten und Barriere der internen Rotation von 8 isotopen Modifikationen des 2-Chlorpropens. - Zürich, 1964
  • Die Atmung: Wunder oder Geheimnis?: kleine Forschungsreise in biologisches Neuland. - Zug, 1977

Lebensdaten  9. Dez. 1879 - 26. Apr. 1982
Beruf  Arzt
Wohnort  Walchwil
Zivilstand  Verheiratet mit Hildegard Schild. Die Ehe wurde geschieden
In zweiter Ehe verheiratet mit Clara Raschle.
Herkunft  Geboren und aufgewachsen in Basel BS
 
Literatur  Schweizer Illustrierte Zeitung, 39(1950). - S. 10-11
Zuger Nachrichten, 5. Oktober 1977, Nr. 122
Luzerner Neueste Nachrichten, 14. Oktober 1977, Nr. 240. - S. 23
Zuger Tagblatt, 19. Oktober 1977, Nr. 244. - S. 17
Zuger Nachrichten, 9. Juli 1979, Nr. 86
Luzerner Neueste Nachrichten, 30. November 1979, Nr. 280. - S. 5
Vaterland, 1. Dezember 1979, Nr. 279. - S. 33
Zuger Tagblatt, 3. Dezember 1979, Nr. 280. - S. 3+9
Tages-Anzeiger, 3. Dezember 1979. - S. 45. ill. (Siehe: TMM 34.47)
Luzerner Neueste Nachrichten : Magazin, 1979, Nr. 49. - S. 4-5
Heimat-Klänge, 17. August 1981. - S. 1-8. Portr.
Zuger Nachrichten, 26. Mai 1982. - S. 5 (Nachruf mit Portr.)